Zum Inhalt der Seite springen
zeroseven design studiosZur Startseite
KontaktSearchSearchMenü und Suche ein/ausblenden
Fahrzeugindividualisierung als interaktives Erlebnis

App Entwicklung für Porsche Exclusive & Tequipment

Bereits 2013 entwickelten die zeroseven design studios eine iPad-App für die Porsche AG, die für internationale Events des Unternehmensbereichs Exclusive & Tequipment eingesetzt wurde. Darin wurden die Leistungen für die Fahrzeugindividualisierung ab Werk sowie das Zubehörprogramm in einer spielerischen Weise vorgestellt. Der Erfolg der iPad-App forcierte ein Update für das iPhone und die Nutzung für Endkunden.

Nachdem sich die App bei Porsche sowohl bei Mitarbeitern als auch Händlern etabliert hat, wurde sie darüber hinaus in unterschiedlichen Bereichen, wie zum Beispiel für interne Schulungen oder in der Kundenberatung, eingesetzt. Daher war der Wunsch, die iPad-App zusätzlich für Endkunden und für das iPhone zu optimieren, groß.

Der Weg zum iOS Major Update

In mehreren Update-Schritten wurde die iPad-App für das iPhone angepasst und überarbeitet. Das hatte zur Folge, dass sämtliche Steuerelemente und Screens für das Seitenverhältnis des iPhones optimiert werden mussten. Hier stellte sich schon früh die Frage, welches Format das beste für das iPhone ist? Der Ursprung der iPad-App lag im Querformat. Die Adaption und Umsetzung der Inhalte für das iPhone erfolgte deshalb ebenfalls durchweg im Querformat. Diese Entscheidung erleichterte darüber hinaus die Entwicklung und Umsetzung der iOS-Programmierung.

Das neue Navigationskonzept wurde so entwickelt, dass die Navigationssteuerung sowohl auf dem iPad als auch auf dem iPhone gleichermaßen funktioniert, obwohl zwei unterschiedliche Seitenverhältnisse vorliegen. Die unterschiedlichen Seitenverhältnisse der Devices stellten eine besondere Herausforderung dar.

Über die Optimierungen hinsichtlich der Gestaltung und Entwicklung hinaus, war das App Update von Version 2.0 zu 2.3 Anlass, inhaltliche Ergänzungen zu integrieren. Einer der Bestandteile war parallel zur Markteinführung des Sondermodells „911 Turbo S Exclusive“.

360°-Ansicht des Porsche 911 Turbo S Exclusive

Mit der Integration des Sondermodells wurde das 360°-Feature „Round Table“ ergänzt, welches dem User eine 360°-Ansicht ermöglicht. Darüber hinaus wurde in die App eine Chronograph-Uhr von Porsche Design integriert. Dieser Chronograph wurde von den zeroseven design studios so implementiert, dass immer die aktuelle Uhrzeit des Devices in der App angezeigt wird.

Individualisierungsmöglichkeiten des Porsche Targa GTS

Eine weitere Neuerung der App war das Kapitel der Individualisierung auf höchstem Niveau. Hier wurden anhand eines Porsche Targa GTS die unterschiedlichen Individualisierungsmöglichkeiten des Fahrzeugs über Hotspots vorgestellt. Klickt der User auf einen der Hotspots, erhält er jeweils für diesen Bereich eine Detailinformation.

In vielen Bereichen der App wurden die Daten und Bilder der unterschiedlichen Fahrzeuge aktualisiert.
Das 360°-Innenraum-Panorama war ein weiteres Highlight, welches dem User ermöglicht, sein Porsche im Innenraum und aus dem Fahrzeug heraus zu betrachten. Je nach dem in welche Himmelsrichtung das iPhone gehalten wird, sieht der User genau diesen Bereich im Inneren des Fahrzeuges und schaut aus dem Fahrzeug hinaus. Eine komplett neue Perspektive die Fahrzeuge zu erkunden.

Einbindung der neuen Corporate Typografie

Parallel mit der Weiterentwicklung der App führte die Porsche AG unternehmensweit einen neuen Corporate Font ein. Die bisher verwendete Franklin Gothic wich der individuell entwickelten Porsche Next. Die Entscheidung hin zu einer individuellen Corporate Typografie beeinflusste auch maßgeblich die Gestaltung des Userinterface sowie der Inhalte. Zur Verankerung der Typografie in den einzelnen Kapiteln erfolgte neben einer vollständigen Überarbeitung der Übergänge und Animationen, auch die Anpassung der Schriftgrößen sowie Laufweiten.

Mehrsprachige App

Die hohe Endkundenakzeptanz der im App-Store erhältlichen iPad- und iPhone-App in der Version 2.0, machte schnell deutlich, dass neben Deutsch und Englisch weitere Sprache angeboten werden müssen. Entsprechend folgte die Erweiterung um Chinesisch. Damit weitere Sprachvarianten einfach und schnell implementiert werden können, wurden Inhalt und Design voneinander getrennt, sodass zukünftig über den Import einer strukturierten Sprachdatei zusätzliche Sprachen gepflegt werden können.

Die zeroseven design studios entwickeln die ursprüngliche iPad-Event-App seit nunmehr als fünf Jahren konsequent weiter. Damit wird gewährleistet, dass neue Technologien und Möglichkeiten in der Programmierung frühzeitig in der Konzeption sowie Umsetzung berücksichtigt werden, sodass der hohe Anspruch an Design und User-Experience, unterstützt durch zahlreiche Animationen und Interaktionselemente, stetig verbessert wird.

Wenn wir Ihr Interesse an unseren Projekten und unserer Agentur geweckt haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Thomas SerusetCEO - Geschäftsführender Gesellschafter (Head of Digital)
Nach oben springen
Nach oben springen