Zum Inhalt der Seite springen

DYNOSTICS App ermittelt Fitnesszustand der Sportler

Client:Dynostics
Leistungen:
App-Design, E-Commerce, App-Entwicklung
Technologie:
iOS

DYNOSTICS ist ein junges Startup aus der Fitnessbranche, mit einer Soft- und Hardware, welches im Einsatz für das individuelle Fitnesstraining eingesetzt werden kann. Das auf den Körper und Fitnesszustand des einzelnen zugeschnitten Training ist die Idealvoraussetzung für jede sportliche Aktivität. Um sein eigenes Fitnessziel erreichen zu können, ist es für den jeweiligen Sportler eine wichtige Voraussetzung mit den richtigen Werten zu arbeiten. DYNOSTICS hat ein Atemgasmessgerät entwickelt, welches die Daten der Spiroergeometrie erfasst und auswertet. Die Spiroergeometrie misst die Sauerstoff- (O2), die Kolendioxid- (CO2), den respiratorischen Quotient (RQ) und die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) des Sportlers und ermittelt daraus den Fitnesszustand des jeweiligen Anwenders. Dieses Messverfahren blieb in der Vergangenheit nur großen Verbands-Stützpunkten oder Krankenhäuser vorbehalten. Durch die Entwicklung des kleinen smarten Messgerät in Kombination mit einer App, können nun Fitnessstudios, Personal Trainer und Sportvereine diese Daten erfassen und auswerten.

Die hardwarenahe Programmierung (Embadet Programming) zählt in der Softwareentwicklung zu den Königsdisziplinen. In enger Zusammenarbeit mit dem Hardwarehersteller der Messgeräte, der Firma Knestel aus Hopferbach im Allgäu entwickelten die zeroseven design studios jeweils ein App für Android und iOS. Der sichere Austausch der Messdaten zwischen dem Messgerät und dem jeweiligen Smartphone ist hier eine elementare Funktion. Während der Sportler auf dem Laufband oder Ergometer seine Spiroergeometrie Daten erfasst, muss im Nachgang ein sicherer Austausch zwischen Hard- und Software gewährleistet werden. Solange keine aktive Bluetooth Verbindung besteht, werden die die erfassten Daten auf der Hardware zwischengespeichert. Erst nach stabiler Verbindung beginnt dann der Austausch der Daten und die Analyse der Daten auf dem mobilen Endgerät. Der Austausch der Daten wurde über eine Bluetooth Schnittstelle gelöst. 

Zur kompletten technischen Realisierung entwickelten die zeroseven design studios das komplette User Interface der App. Das User-Interface besticht durch ein schlichtes Design. Trotz der großen Datenmengen, die über die Hardware erfasst werden, lag der Fokus in der Entwicklung des User-Interface in der selbsterklärenden Darstellung der einzelnen Views und Funktionen. Neben dem User Interface ist auch die User Experience ein wichtiger Faktor in der Entwicklung von mobilen Applikationen. Das Zusammenspiel von Animationen und Übergänge innerhalb der App muss hier Hand in Hand laufen. Einzelne Diagramme werden animiert auf die berechneten Werte eingeblendet, ebenso werden Übergänge zwischen den einzelnen Views animiert aufgebaut.

Die zentrale Benutzerverwaltung, die als Webapplikation aufgebaut und entwickelt wurde, bildet das Herzstück der Applikationen. Hier kann direkt von DYNOSTICS die entsprechenden Kunden angelegt werden. Die Kunden - wie zum Beispiel Fitness-Center - können dann wiederum für sich selber Trainer anlegen, die dann in der Lage sind, über die App für Ihre einzelnen Sportler (Kunden) eine Datenerfassung und Analyse anlegen zu können. Die App verbindet sich hierbei immer mit dem vorhandenen Backend. Hier wird dann als erstes von App überprüft, ob der Kunde bereits angelegt ist. Wenn der Kunde im System vorhanden ist, prüft die App die ihm zugeteilte Berechtigung. Anhand dieser Berechtigung hat der User unterschiedliche Funktionen, mit der er die App dann benutzen kann.

Wenn wir Ihr Interesse an unseren Projekten und unserer Agentur geweckt haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Thomas Seruset
CEO - Geschäftsführender Gesellschafter (Head of Digital)

Telefon: +49 731 71 57 32 100
E-Mail: team@zeroseven.de

Thomas Seruset
OK
Diese Webseite verwendet Cookiesmehr Informationen