Springe zum Inhalt der Seite
Zur Startseite
15.07.2022

USB-Stick für die einfache Mac-Installation

Wer regelmäßig einen Mac installieren oder warten muss, richtet sich am besten einen USB-Stick ein, auf dem alle relevanten Daten und Software für die Installation gespeichert sind.

Ich habe mir über die Jahre hinweg einen Workflow angewöhnt, mit dem ich unsere Mac-Geräte am einfachsten und schnellsten installiere. Das Hilfsmittel meiner Wahl: ein USB-Stick mit allen notwendigen Programmen und Daten. So muss ich nicht jedes Mal erst die aktuelle Software herunterladen, sondern habe alles griffbereit auf einem Datenträger. Dazu gehören auch die Passwörter von Mitarbeitenden, die ich bei den jeweiligen Rechnern eingeben muss. Damit diese Daten sicher verwahrt sind, habe ich den USB-Stick mit einer verschlüsselten wachsenden Image-Datei versehen. Auf diese Weise liegen alle wichtigen und relevanten Daten geschützt auf einem verschlüsseltem Image. Besonders wichtig ist dabei, dass das Image wachsen kann. Das bedeutet, dass sich die Image-Größe immer der benötigten Größe anpasst, wenn ich weitere Software in das Image kopiere. Dafür muss ausreichend Speicherplatz auf dem USB-Stick vorhanden sein. Ich verwende zum Beispiel einen Stick mit 128 GB Kapazität.

So erstellen Sie einen USB-Stick mit einer wachsenden Image-Datei:

Schritt 1: USB-Stick korrekt formatieren

Starten Sie das Festplattendienstprogramm via: /Programme/Dienstprogramme/Festplattendienstprogramm

Wählen Sie auf der linken Seite den USB-Stick aus und klicken oben auf den Button „Löschen“.
Daraufhin öffnet sich ein Dialogfenster. Vergeben Sie einen Namen an den USB-Stick und wählen Sie unter Formatierung „Mac OS Extended (journaled)“ aus. Klicken Sie anschließend auf „Löschen“.

Falls Sie Ihren USB-Stick bereits verwendet haben, haben Sie unter „Sicherheitsoptionen“ die Möglichkeit auszuwählen, wie oft die vorhandenen Daten überschrieben und somit nicht wiederhergestellt werden können.

Schritt 2: Image-Größe definieren

Navigieren Sie im Festplattendienstprogramm zu Ablage > Neues Image > Leeres Image. Ein weiteres Dialogfenster öffnet sich. Tragen Sie über das Fenster „Sichern unter“ einen Namen für Ihr Image ein und wählen Sie in der linken Spalte Ihren USB-Stick aus, auf dem das Image erstellt werden soll. Unter „Name“ vergeben Sie den gewünschten Namen an das Image. Achten Sie bei der Angabe der „Größe“ genau darauf, was Sie eintragen. Das Festplattendienstprogramm versteht sowohl das Kürzel MB als auch. GB. Wenn Sie wie ich zum Beispiel einen USB-Stick mit 128 GB Speicherkapazität nutzen und unter „Größe“ nur 10 GB angeben, wird das wachsende Image maximal 10 GB Speicherplatz bereithalten. Kopieren Sie anfangs nur wenige MB auf das Image, wird es folglich viel kleiner sein und erst mit dem Ablegen von weiteren Dateien wachsen – bei 10 GB aber eben maximal auf die Gesamtgröße von 10 GB. Eine 20 GB große Datei ließe sich somit nicht auf das Image kopieren.

Es ist daher zu empfehlen, dass Sie eine möglichst große GB-Zahl eintragen. Diese kann nahezu der Gesamtkapazität Ihres USB-Sticks entsprechen, um das Maximum an Speicherplatz zu nutzen. Für meinen 128-GB-Stick zum Beispiel habe ich 100 GB angegeben.

Schritt 3: Image-Einstellungen vornehmen

Beim Image-Format können Sie zwischen „APFS“ und „Mac OS Extended (journaled)“ wählen.

Achtung: Wenn Sie „APFS“ auswählen, lässt sich die Image-Größe im Nachgang nicht mehr ändern. Möglich ist eine nachträgliche Größenänderung beim Format „Mac OS Extended (journaled)“. Hierfür müssen Sie lediglich im Menü „Images“ den Unterpunkt „Größe ändern…“ anwählen.

Bei „Verschlüsselung“ sollten Sie aus Sicherheitsgründen die 256 Bit-Verschlüsselung aktivieren. Dabei wird der Schreib-/Lesevorgang verlangsamt. Unter „Partitionen“ wählen Sie „Einfache Partition - GUID-Partitionstabelle“ aus, beim Image-Format unbedingt "Mitwachsendes Image“.

Sind alle Einstellungen korrekt vorgenommen, können Sie das Image erstellen und zum Schutz Ihrer wichtigsten Tools und Passwörter für die Rechnerinstallation verwenden.

Ich freue mich, Sie mit diesem Blogbeitrag zu inspirieren, die Welt durch einzigartiges Design mitzugestalten.

Thomas Seruset CEO - Geschäftsführender Gesellschafter
Springe an den Anfang der Seite