Springe zum Inhalt der Seite
Zur Startseite
22.02.2024

In 60 Sekunden zur eigenen TYPO3-Erweiterung

Die pagebased Erweiterung macht’s möglich!

Eine individuelle, vollfunktionsfähige TYPO3-Erweiterung in weniger als einer Minute erstellen: Wunschdenken oder Tatsache? In diesem Artikel stellen wir die neue pagebased Erweiterung für TYPO3 vor.

Zum Download

Listen-Plugin, Filter, Tags, Kategorien, Ansprechpartner, Paginierung, RSS-Feed und vieles mehr: Die pagebased Erweiterung für TYPO3 lässt sich als eine Art Extbase-Library verstehen, die sämtliche Funktionen bereitstellt, um schnell und effektiv individuelle Erweiterung auf die Beine zu stellen. 

Eine News-Erweiterung mit individuellen Ansprechpartnern? Ein Blog mit komplexem Filter und Relations? Job-Erweiterung über mehrere Kategorien? Mit wenigen Zeilen Code lassen sich unterschiedlichste eigene Extensions erstellen, mit denen Sie einzelne Funktionen beliebig für sich nutzen und erweitern können. 

Die gemeinsame Code-Basis wirkt sich jedoch nicht nur vorteilhaft auf das Erstellen einer Erweiterung, oder auf die Performance der Website aus. Templates und andere Website-Komponenten können bei Bedarf über mehrere Erweiterungen geteilt und wiederverwendet werden.

Erweiterung erstellen (lassen), installieren, los!

Über ein kurzes Setup wird innerhalb von Sekunden eine Erweiterung erstellt. Das Ganze erscheint  beinahe magisch, denn nach der Installation sind zunächst keine weiteren Einstellungen notwendig. 

Das Geheimnis dahinter ist so simpel wie effektiv: Statt eines komplexen Renderings mit groß angelegten Konfigurations-Möglichkeiten, nutzt die pagebased Erweiterung den vollen Umfang der TYPO3-Seiten. 

Wird eine Seite beispielsweise als Typ „Blog“ eingestellt, erkennt die pagebased Erweiterung automatisch alle Unterseiten als Blog-Post. Bestehende Funktionen, Layouts und Content-Elemente der TYPO3-Website stehen somit direkt zur Verfügung. 

Das technische Konzept dahinter

Auch bei der Konfiguration punktet die Erweiterung damit, das Rad nicht unnötig neu erfinden zu müssen. Denn die pagebased Extension basiert vollumfänglich auf das bewährte Extbase-Konzept in TYPO3. 

Beim Erstellen des Konfigurations-Caches durch TYPO3 werden geschickt PSR-14 Events genutzt, um das Setup an den richtigen Stellen einzuschleusen. Konfigurationen wie beispielsweise TypoScript, Icons, TCA und Flexform werden dadurch komplett automatisiert generiert. 

Damit die gewohnte Extension-Umgebung erhalten bleibt, werden Controller, Models und Repositories erstellt. Dadurch können Actions und Properties wie gewohnt hinzugefügt und überschrieben werden. 

Anders als vielleicht erwartet, bleiben die Logik und Funktion innerhalb der Pagebased-Erweiterung und werden über ein ausgeklügeltes Konzept von Klassen und Interfaces zur Verfügung gestellt. Im Gegensatz zum klassischen Extension-Builder, der die Funktionsweise redundant in jede Erweiterung kopiert, können hier Updates und nachträgliche Anpassungen problemlos eingespielt werden. Dies erleichtert nicht nur das initiale Erstellen, sondern auch eine reibungslose Wartung, Anpassung und Weiterentwicklung einer Extension.

Beispiel-Konfiguration

Fazit

Die Pagebased-Erweiterung erlaubt es, 100 % TYPO3 und 100 % Extbase mit minimalem Konfigurationsaufwand zu nutzen. Hochwertige und erweiterungsfähige Extensions gelingen so im Handumdrehen. 

Auch auf dieser Website wurde für die Entwicklung von News, Blog, Referenzen und Jobs die pagebased Erweiterung verwendet – mit einem, wie wir finden, klasse Ergebnis. 

Eine fertige Blog- und News-Erweiterung steht bereits Verfügung, die direkt genutzt werden oder als Vorlage dienen können.

Raphael Thanner TYPO3 Senior Entwickler
Springe an den Anfang der Seite