Springe zum Inhalt der Seite
Zur Startseite
11.04.2021

Ein inspirierender Tag im Porsche Museum in Stuttgart

Bis zu meinem ersten Besuch im Porsche Museum in Stuttgart vergingen doch nun einige Jahre. Das Porsche Museum wurde bereits am 31. Januar 2009 eröffnet und bietet für alle Porsche-Begeisterten eine umfangreiche Sammlung an Fahrzeugen, die Porsche über Jahrzehnte hinweg gebaut hat. Dabei ist das Museum aus architektonischer Sicht ebenso ein Highlight. Entworfen durch das Architekturbüro Delugan Meissl Associated Architects aus Wien. Das Architekturbüro hat es gekonnt geschafft, eine gewisse Exklusivität zu repräsentieren, ohne dabei abzugrenzen. Dabei wird Tradition mit Innovation konsequent verbunden. Der hohe Designanspruch und die selbstbewusste Haltung von Porsche wurde vielseitig in eine architektonische Sprache übersetzt. Porsche steht für Wissen, Glaubwürdigkeit, Entschlossenheit, Mut, Begeisterung, Kraft und Unabhängigkeit. Mit dem Museum wurde ein Ort geschaffen, der die markenspezifischen Werte spürbar in sich trägt. Einfach unverwechselbar Porsche. Sicherlich ein perfektes Beispiel für die Corporate Architektur. Dies sieht man bereits im Eingangsbereich oder auch in der Tiefgarage. Porsche schafft es nicht nur mir ihren Fahrzeugen im Design jeweils Meilensteine zu setzen.

Ich hatte Glück, dass ich aufgrund eines Vororttermins schon einer der ersten Besucher an diesem für mich besonderen Tag war. Ungestört konnte ich viele Fotos von diesen tollen, historischen Fahrzeugen und vom Museum selbst machen, ohne dass ich auf andere Besucher Rücksicht nehmen musste. Der 911er ist für mich - über viele Jahrzehnte hinweg - die vollendetste Formensprache eines Autos, das jemals gebaut wurde. Mit dem 991er Modellreihe ist aus meiner Sicht ein 911er gebaut worden, das in der Formsprache nicht mehr verbessert werden kann. Die Grundzüge dieses Designs sind natürlich von Anfang an im 911er verankert. Porsche blieb sich bei dieser Modellreihe immer treu. Mir ist kein anderes Modell bekannt, was so eine stringente Designsprache über Jahrzehnte verfolgt hat. Der Grund dafür, dass dieses Fahrzeug für mich die perfekte Form aufweist, kann daher kommen, dass die Formsprache einen nicht unerheblichen Gestaltungsaspekt für einen Designer ausweist.

Es ist aber nicht nur der 911er, der hier eine aussergewöhnliche und in sich perfekte Form aufweist. Die DNA und Werte von Porsche sind in vielen Fahrzeugen zu spüren sowie zu sehen. Ein paar Ausschläge finden sich in der Sammlung auch. Der Ausblick in die Zukunft der E-Mobilität ist bereits Gegenwart. Auch hier bleibt Porsche sich stets treu. Die Elektrifizierung unserer Automobilbranche ist in den nächsten Jahren eine besondere Herausforderung, welcher sich ein kompletter Wirtschaftszweig stellen muss. Vom Corporate Design her hat sich Porsche bereits für die Zukunft gerüstet. Mit der Einführung der Porsche Next als neue Corporate Type im Jahr 2017 geht Porsche auf Grundlage ihrer Werte auch bei der Typografie einen unverwechselbaren Weg. Den unverwechselbaren Weg von Porsche.

Ich freue mich, Sie mit diesem Blogbeitrag zu inspirieren, die Welt durch einzigartiges Design mitzugestalten.

Thomas Seruset CEO - Geschäftsführender Gesellschafter
Springe an den Anfang der Seite